Das Kartensystem für medizinische Berufe
password
Dr. Gabriele Lampert
Diphterie Infektionskrankheiten Enteritis infectiosa
EHEC-Infektion
Infektionen durch enterohämorrhagische Escheria coli
Erreger: enterohämorrhagische Escheria coli
Das Reservoir für diese Keime sind Rinder und andere Wiederkäuer, bei denen die EHEC im Darm und Kot vorkommen können. Über diesen Weg können vom Tier stammende Lebensmittel verunreinigt werden.
Inkubationszeit: 1-3 Tage, kann auch bis zu 8 Tage dauern
Übertragungsweg: Verzehr von verseuchten Lebensmitteln; vor allem unzureichend gegartes Rindfleisch, Rohwurst, nicht pasteurisierte Milch, Rohmilchprodukte und Wasser
Direkte Übertragung von Mensch zu Mensch (fäkal-oral); Ansteckungsgefahr besteht, solange EHEC-Keime im Stuhl nachweisbar sind; in der Regel 5-10 Tage, kann auch über einen Monat betragen.
Direkte Übertragung vom Tier auf den Mensch
Sonstiges: Beim Garen von Lebensmitteln sollte beachtet werden, daß die Speisen gut durchgegart sind, mindestens 70C für 10 min.
Symptome: Die Infektionen können symptomlos und unbemerkt bleiben. Erkrankungen äußern sich anfänglich praktisch immer als Durchfälle, die bei schweren Verläufen mit blutigen Stühlen und schmerzhaften Unterleibskrämpfen einhergehen. Begleitsymptome sind Übelkeit und Erbrechen.
Komplikationen: Hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS) mit hämolytischer Anämie, Nierenversagen bis zur Anurie und thrombotischer Mikroangiopathie, Thrombotisch-thrombozytopenische Purpura (TTP) mit hämolytischer Anämie, Hautblutungen, Thrombozytopenie und neurologischen Veränderungen.
Therapie: Symptomatisch
Rechtliches: Der Nachweis der Erreger ist nach 7, Abschnitt 1, des Infektionsschutzgesetzes meldepflichtig.

phpMyVisites : Ein Open Source-Website-Statistikprogramm in PHP/MySQL veröffentlicht unter der GNU/GPL. Statistics