Das Kartensystem für medizinische Berufe
password
Dr. Gabriele Lampert
Home Anatomie/Physiologie Pathologie Differentialdiagnose Notfälle Infektionskrankheiten Gesetze Bestellen, AGB, Impressum
Listeriose Infektionskrankheiten Malaria
Lues, Syphillis
Erreger: Treponema pallidum (Bakterien)
Inkubationszeit: 2 - 3 Wochen
Übertragungsweg: Chronisch verlaufende Infektion mittels Übertragung beim Geschlechtsverkehr, selten auch indirekt.
Symptome: Krankheit verläuft in 3 Stadien:
Lues I: An der Eintrittstelle Entstehung eines Primäraffektes (meist nur einer): harte, schmerzlose Papel → Erosion → Ulcus (etwa pflaumengroß und fast schmerzlos mit hartem Rand und Grund), hochinfektiös, heilt innerhalb weniger Wochen narbig ab.
Ausbildung des syphilischen Primärkomplexes (Primäraffekt, Lymphangitis und Lymphadenitis). 75% der Betroffenen weisen lebenslang keine weiteren Symptome auf. Bei 25% der Betroffenen kommt es zu einer Ausbreitung der Erreger mit nachfolgender sekundärer bzw. tertiärer Syphilis.
Lues II: Nach ca. 8 Wochen bis zu 2 Jahren entsteht das Generalisationsstadium mit Kopf- Glieder und Gelenkschmerzen und allgemeiner Schwellung der Lymphknoten, ferner Milz- und Leberschwellung, Exantheme, Enantheme.
Lues III: Organmanifestation nach ca. 4 bis 8 Jahren, Granulationsgeschwülste (Gummen), rasche Ausbreitung mit Gewebszerfall, Lues cerebrospinalis (Hirnnervenstörungen),Tabes dorsalis = Degeneration der Hinterstränge des Rückenmarks, progressive Paralyse: Gehirnzerfall, Abbau der Persönlichkeit; dieses Stadium ist praktisch nicht infektiös.
Diagnose: Nachweis der Erreger im Blut oder im Lymphknotenpunktat
Therapie: Penicillin
Sonstiges: Der Zeitraum des Therapiebeginns entscheidet über die Prognose.
Rechtliches: Nicht namentliche Meldepflicht bei einem direkten oder indirekten Nachweis des Erregers nach §7 (3) des IfSG.
Behandlungsverbot für Heilpraktiker!
Lues connata
Erreger: Treponema pallidum (Bakterien)
Inkubationszeit: ca. 2 Wochen
Übertragungsweg: diaplazentar ab 5. Schwangerschaftsmonat
Symptome: abhängig vom Erkrankungsstadium der Mutter:
Mutter Lues I/II: Totgeburt,
Mutter Lues III: Lues connata
Symptome beim Säugling: greisenhaftes Aussehen (Verhärtung der Lymphknoten), Pemphigus syphelliticus (bullöse und ulceröse Exantheme an Handtellern und Fußsohlen) Coryza syphellitica (eitrig-blutiger Schnupfen), Schädigungen des ZNS;
Symptome im Schulalter: Hutchinson-Trias (Keratitis, Taubheit des Innenohrs, Tonnenzähne) Sattelnase, Säbelscheidentibia (Verkrümmung des Schienbeins)
Leitsymptome: Säuglinge: greisenhaftes Aussehen
Schulkinder: Hutchinson-Trias
Therapie: hochdosiertes Penicillin
Rechtliches: Nach § 7 Abschnitt 3 des IfSG besteht eine nicht namentliche Meldepflicht bei einem direkten oder indirekten Nachweis des Erregers.

phpMyVisites : Ein Open Source-Website-Statistikprogramm in PHP/MySQL veröffentlicht unter der GNU/GPL. Statistics