Das Kartensystem für medizinische Berufe
password
Dr. Gabriele Lampert
Home Anatomie/Physiologie Pathologie Differentialdiagnose Notfälle Infektionskrankheiten Gesetze Bestellen, AGB, Impressum
Meningitis Infektionskrankheiten Mumps
Milzbrand (Anthrax)
Schwere bakterielle Infektionserkrankung, die zu Veränderungen an Haut, Lunge und Darm führen kann. Tiererkrankung von Rind, Schaf, Schwein und Pferd
Erreger: Bacillus anthracis, grampositiv, sporenbildend
Inkubationszeit: 2-3 Tage
Übertragungsweg: direkt, Tröpfcheninfektion, Kontakt mit infizierten Tieren (Felle, Stroh, Mist, Füttern), infiziertes Fleisch oder infizierte Milch; gilt heute als Berufskrankheit z.B. von Tierzüchtern
Verbreitung: weltweit, hochkontagiös
Symptome: Verlauf in 3 Formen (abhängig vom Eintrittsort der Erreger):
1. Hautmilzbrand: Milzkarbunkel an Infektionsstelle, schmerzlose, geschwürige Knoten mit schwarzem Schorf und rotem Hof, leichtes Fieber, in 50% der Fälle kommt es zur Sepsis.
2. Lungenmilzbrand: schwere Bronchopneumonie, hohes Fieber mit Schüttelfrost, schmerzhafte Splenomegalie (brandig verfärbt.
3. Darmmilzbrand: blutig, schleimige Durchfälle, Übelkeit, Erbrechen, Darm ist brandig verfärbt, hämorrhagische Entzündung des Darms, Splenomegalie.
Bei allen drei Formen kann es zur Sepsis und dadurch zum Tod kommen, hohe Letalität
Leitsymptome: (1) Milzkarbunkel, (2) schwere Pneumonie, (3) blutig, schleimige Durchfälle
Therapie: Antibiotika
Diagnose: Erregenachweis über die Ausscheidungen:
(1) Karbunkelsekret, (2) Sputum, (3) Stuhl
Rechtliches: Eine namentliche Meldepflicht besteht bei Verdacht, Erkrankung und Tod nach 6(1) IfSG, sowie bei Erregernachweis nach 7(1) IfSG.

phpMyVisites : Ein Open Source-Website-Statistikprogramm in PHP/MySQL veröffentlicht unter der GNU/GPL. Statistics