Das Kartensystem für medizinische Berufe
password
Dr. Gabriele Lampert
Home Anatomie/Physiologie Pathologie Differentialdiagnose Notfälle Infektionskrankheiten Gesetze Bestellen, AGB, Impressum
Virusbedingtes hämorrhagisches Fieber Infektionskrankheiten Windpocken
Virushepatitis
Virusinfektion der Leber, die je nach Erreger drei verschiedene Hepatitis-Erkrankungen hervorruft:
Erreger: (1) Hepatitis A - Virus,
(2) Hepatitis B - Virus,
(3) Hepatitis-Viren C, D, E
Inkubationszeit: (1) 15-20 Tage,
(2) 50-180 Tage,
(3) weniger als 140 Tage.
Übertragungsweg: (1) Schmierinfektion,
(2) parenteral,
(3) parenteral, posttransfusional
Risikogruppen: (1) Kinder und Jugendliche,
(2) Krankenhauspersonal, Fixer, Prostituierte, Sextouristen, Homosexuelle,,
(3) Bluter, nach schweren Operationen
Verlauf: (1) akut,
(2) fulminant, akut oder chronisch,
(3) subakut mit Tendenz zur Chronifizierung
Symptome: Vorstadium: grippeähnlich, leichtes Fieber (bis 39°C), 50 % aller Hepatitis-Erkrankten kommen über das Vorstadium nicht hinaus!
Hauptstadium: Ikterus, Pruritus, bierbrauner Urin, acholischer Stuhl, Hepatosplenomegalie
Therapie: Bettruhe, Diät bzw. Nahrungskarenz, Alkoholverbot, Leberwickel, Isolierstation, Kontrolle von Bilirubin, Transaminasen, Antikörper und Virusausscheidung
Diagnose: (1) HAV-Antikörper-Nachweis,
(2) HBE-, HBS- und HBC-Antikörper-Nachweis,
(3) Antikörpernachweis ist nicht möglich.
Für alle Formen: Transaminasen erhöht, Bilirubin zwischen 1mg und 2mg, Tastbefund: Leber ist vergrößert und weich, Milz ist vergrößert und hart.
Impfung: (1) aktiv (Schutz 10 Jahre), passiv (Schutz ca. 6 Wochen),
(2) aktiv, passiv (wird aus humanem Blut gewonnen),
(3) nicht möglich (da Erreger und Antikörper oft nicht bekannt sind)
Rechtliches: Eine namentliche Meldepflicht besteht bei Verdacht, Erkrankung und Tod nach §6 (1) IfSG sowie bei Erregernachweis nach §7 (1) IfSG. Mitteilungspflicht beim Auftreten in Gemeinschaftseinrichtungen nach §34 IfSG, Verbot des Aufenthaltes und Arbeitens in Gemeinschaftseinrichtungen.